«Ich bin dankbar für die Erfahrung, die neuen Freunde und für das, was ich hier lerne!»

Hubertus Geller, Schauspieler

«Die Ernsthaftigkeit und Professionalität, mit der ausgebildete Schauspieler ihre schauspielerische Qualität zu verbessern suchen und hier auch verbessern können, hat mich sehr beeindruckt.»

Harald Will, Agent

«Aus eigener Anschauung kann ich Ihnen bestätigen, dass die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Herr Ghafouri in seinen Seminaren Schauspielern vermittelt, sehr genau unseren Bedarf an kameratauglicher, schauspielerischer Qualifikation treffen.»

Peter Freund, Producer Phoenix-Film

«Diese Fortbildung hat mir den Weg geebnet.»

Heide Ihlenfeld, Schauspielerin und Sprecherin

«Ihr schafft es, darstellenden Künstlern einen sicheren Raum zu geben, in dem sie mit Lockerheit, Konstruktivität und Spaß das eigene Wissen in der Praxis vertiefen und erweitern können.»

Nina Alexandra Singer

«Besonders 2 Dinge habe ich erfahren: Vor der Kamera "zu sein" macht viel mehr Spass als zu "spielen". Und: "Hilfe ich mag Marketing".»

Claudie Reinhard , Schauspielerin

«War eine gute Zeit!»

Erwin Bruhn

«Die CCB ist eine Weiche in meinem Leben, ein Wegweiser. Sie eröffnet mir neue Möglichkeiten.»

Ueli Bänziger, Schauspieler

«Das Angebot 'Shot in one Take' war für mich ein großartiges Geschenk – vielen Dank!»

Julia Henke, Schauspielerin

«Ich habe in diesem Kurs viel über mich und das Schauspielern vor der Kamera erfahren. Danke sehr!»

Donald Gollmann, Schauspieler

«…meine Versuche, eine Management-Agentur zu finden, waren erfolgreich. Dabei war das Demoband, das ich bei Euch gedreht habe, sehr hilfreich. Wem auch immer ich es bisher gezeigt habe, war von der Qualität angetan.»

Regine Gebhardt, Schauspielerin

«Die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Herr Ghafouri in seinen Seminaren Schauspielern vermittelt, entsprechen sehr genau unserem Bedarf an kameratauglicher, schauspielerischer Qualifikation.»

Peter Freund, Producer Phoenix-Film

«Herzlichen Dank dafür, dass das Team der CCB es mir ermöglicht hat, ein so schönes und vor allem professionelles Interview zu drehen.»

Victoria Valo, Schauspielerin, Sängerin, Moderatorin

«Lieber Norbert, …danke: Eurer Seminar war sehr effektiv und wirklich empfehlenswert!!!»

Monika Barth, Schauspielerin

«Seit dem Sprecherworkshop durfte ich nun schon für SDI, Taunus und Cinephon synchronisieren – ich bin froh, dass ich den Kurs besucht habe!»

Jasmin Mauter, Schauspielerin und Musicaldarstellerin

«Wem seine Zeit kostbar ist, der hat sie bei Euch gut angelegt!»

Kai van Harten, Schauspieler

«Ohne das Schauspieltraining der Coaching Company hätte mir ein wichtiger Schritt auf meinem Weg als Schauspieler gefehlt! »

Songul Veral, Schauspielerin

«Ich habe sehr viel lernen dürfen und können.»

Julian Weigend, Schauspieler

«Lieber Norbert, … umso dankbarer bin ich Dir für das, was du mit der CCB und der Filmschauspielschule für Darstellende Künstler hierzulande erschaffen hast!»

Nina Alexandra Singer

«Die Zusammenarbeit mit Marion Schöneck und Angelika Ziffer war einfach großartig.»

Jasmin Mauter, Schauspielerin und Musicaldarstellerin

«Ich werde euch auf jeden Fall weiterempfehlen!»

Victoria Valo, Schauspielerin, Sängerin, Moderatorin

«Ich habe beruflich und menschlich viel bei Euch gelernt!»

Karl Maslo, Schauspieler

«... außerdem finde ich es schön, dass Eure Dozenten nicht nur qualifizierte Fachleute auf ihrem Gebiet sind, sondern auch Freude und Leidenschaft beim Unterrichten ausstrahlen.»

Nina Alexandra Singer

«Es hat sich wirklich gelohnt!»

Jasmin Mauter, Schauspielerin und Musicaldarstellerin

«Ich gehe nun mit dem Gefühl, etwas Gutes für meine Karriere getan zu haben, meinen Weg weiter.»

Patrizia Cavaliere, Schauspielerin
Theaterregie
Die Kunst des Theaters

Die Kunst des Theaters

Das Theater der griechischen Antike gilt als Wiege des abendländischen Schauspiels und markiert mit der Etablierung des Zuschauerraums einen entscheidenden Wendepunkt in der Entwicklung des Theaters. Das postdramatische Theater als eine zeitgenössische performancenahe Form des Theaters
unterscheidet sich vom traditionellen Sprechtheater, das auf die Welt der elektronischen Medien reagiert, indem es sich anderen künstlerischen, darstellenden und medialen Genres und Techniken öffnet.

Auch als Regisseur muss man sich weiterentwickeln. "Wir brauchen neue Formen" sagt Konstantin Treplev schon 1896 in Tschechows "Die Möwe" über das Theater. Jede Zeit bringt neue Formen hervor. Und diese Formen müssen erkundet und erprobt werden.

In diesem Seminar erhält der teilnehmende Regisseur die Möglichkeit, zeitgenössische und traditionelle Theaterformen kennenzulernen und zu erkunden sowie sich praktisch auszuprobieren und sein Wissen und seine Fähigkeiten zu vertiefen. 

In Kooperation mit dem BlackBoxx-Theater in der Mecklenburgischen Straße geben wir angehenden und gestandenen Regisseuren die Möglichkeit, mit supervisierten Inszenierungen wieder oder erstmalig den Markt zu betreten.

Durch eigenes "Schauspielersein", Regieassistenzen sowie supervisierte Proben- und Inszenierungsarbeiten werden in diesem Seminar traditionelle und zeitgenössische Inszenierungsformen und Erzähltechniken sowie unterschiedliche Schauspieltechniken und Methoden der Schauspielführung vermittelt.

Das Seminar unterstützt jeden Teilnehmer in besonderer Weise und sorgt mit individuell abgestimmten Lernaufgaben für ein hohes Maß an persönlicher Entwicklung.

Mit einer Abschlussinszenierung und öffentlichen Aufführungen erhält jeder Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit seinen neu erworbenen künstlerischen Fähigkeiten und Fertigkeiten am Markt zu präsentieren.

Dies ist eine entscheidende Möglichkeit für jeden Regisseur, sich zu bewerben und ins Gespräch zu bringen.

  • Schauspieler sein für Regisseure
  • Die Sprache der Schauspieler
  • Atem-, Stimm- und Sprechbildung
  • Körper und Bewegung
  • Schauspiel-Didaktik
  • Schauspiel-Methodik
  • Schauspielführung
  • Kostüm und Maske
  • Dramaturgie und Stückanalyse
  • Regieassistenz
  • Supervisierte Probenarbeit
  • Supervisierte Inszenierungspraxis
  • Licht- und Raumkonzepte
  • Bauprobe, technische Einrichtung, Generalprobe
  • Selbst-Marketing für Theaterregisseure

Termine & Kosten

  • 31.07.2017 27.07.2018
Dauer: 52 Wochen
Kosten: mtl. 1.898,40 €

Für dieses Seminar besteht die Möglichkeit einer 100%igen Förderung durch Arbeitsagenturen und Jobcenter.

Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf der Website der Arbeitsagentur oder bei uns unter (030) 324 21 22.


Bescheinigung

Die Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung über den erfolgreichen Besuch des Seminars mit einer Auflistung der Lerninhalte und dem folgenden Text:

"Der Teilnehmer hat an der Weiterbildung zum Theaterregisseur erfolgreich teilgenommen."


Dozenten

Werner Heinrichmöller

Regisseur

  • Projektarbeit Theater
  • Szenenstudium
  • Vorsprechrollen

Silvia Rachor

Schauspielerin

  • Studium der Theater,- Film- u. Fernsehwissenschaften, Literatur, Soziologie an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main
  • Schauspielausbildung und klassischer Gesang Hochschule der Künste in Frankfurt am Main bei Kevin Oaks (Lee Strasberg Theater Institute) und Alice Akeret
  • seit 1985 Theater- und Filmschauspielerin
  • seit 1999 Freie Drehbuchautorin und Dramaturgin

Martin Gelzer

Schauspieler und Regisseur

  • Schauspielausbildung am Max Reinhardt-Seminar in Wien
  • Engagements als Schauspieler: u.a. Vereinigte Bühnen Graz, Staatstheater Darmstadt, Düsseldorfer Schauspielhaus, Stadttheater Bern, Thalia Theater Hamburg, Renaissance-Theater Berlin, Schauspielhaus Zürich, Bad Hersfelder Festspiele
  • Inszenierungen: u.a. in Bern, Basel, Frankfurt, Hamburg, Freilichtspiele Schwäbisch Hall
  • 1990–1996 Dozent für Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Bern
  • 2000–2006 Oberspielleiter am Stadttheater Hildesheim

    Uta Zech

    Schauspielerin, Werbekauffrau, Lehrbeauftragte für Improvisation

    • Ausbildung zur Schauspielerin bei Theresa Nawrot in Berlin und an der Spielstatt Ulm
    • Theatererfahrung: Theater im Ballhaus in Göttingen, Junges Theater in Göttingen, BoschBühneBerlin, Theaterstudio Nawrot Berlin und "Schnawwl", Kinder und Jugentheater am Nationaltheater Mannheim, seit 1998 Improtheater, Gründungsmitglied von Santa Catalina
    • Filmerfahrung mit Michael Hoffmann in "Eden"
    • seit 2002 Werbekauffrau und für Texte und Konzeptionen in der Agentur Zech Dombrowsky Design verantwortlich
    • seit 2007 Lehrbeauftragte für Improvisation

    Gründer und ehrenamtlicher Berater

    • Schauspielausbildung an der Hochschule der Künste Berlin, heute UdK Berlin
    • seit 1987 Filmschauspieler
    • seit 1989 Theaterschauspieler
    • seit 1995 Regisseur sowie Film- und Mediencoach
    • 1995 Gründer der Coaching Company Berlin
    • 2005 Gründer der Filmschauspielschule Berlin
    • regelmäßige Weiterbildung und Praxis in psychologischer Arbeit sowie diversen Körper-, Entspannungs- und Schauspieltechniken

    und Gäste

     

     


    Weitere Informationen / Anmeldung

    Coaching Company Berlin
    Mecklenburgische Straße 32
    14197 Berlin (Wilmersdorf)
    Tel.: 030-3 24 21 22
    Fax: 030-32 76 56 90
    E-Mail: office@coachingcompany.de

    Zertifiziert nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZAV)